Telepolis - Aufreger der Woche Übersicht zu den meist kommentierten Beiträgen in der 3. Kalenderwoche 2020 (13.01.2020 - 19.01.2020)

Telepolis ist ein Online-Magazin zu Themen aus Politik, Naturwissenschaften, Medien. Wichtiger Bestandteil ist das Leser-Forum, in dem meist sehr kontrovers diskutiert wird, das nur in allerseltensten Fällen moderierende Eingriffe erdulden muss.

Dieses Forum ist auch das Kriterium für meine Auswahl der Aufreger. Ausgewählt werden in jeder Woche die fünf am meisten kommentierten Telepolis-Beiträge.

Was den US-Bürgern der persönliche Waffenbesitz ist für die Deutschen das Auto und mit einem Auto kann man so schnell fahren wie man will, manchmal jedenfalls. Ein Eingriff auf dieses letzte persönliche Freiheitsrecht ist ein Angriff auf die bürgerliche Freiheit schlechthin und so ist es nicht verwunderlich, dass, bei insgesamt mauer Forenbeteiligung, es der Artikel von Frau Jutta Blume SPD für Tempolimit auf Autobahnen mit 503 Kommentaren auf den Spitzenplatz schaffte.

Nach einem guten Start in den ersten beiden Wochen fiel die Foreneuphorie in der dritten Woche ab. Die Top5 wurden nur 3.341 mal kommentierte. In den vergangenen Wochen des Jahres 2019 gab es diese Werte:

  • in der 1. Kalenderwoche des Jahres 2020 3.587 Foreneinträge
  • in der 2. Kalenderwoche des Jahres 2020 4.234 Foreneinträge
  • in der 3. Kalenderwoche des Jahres 2020 3.341 Foreneinträge

Mittelwert der 17 im Jahr 2017 erfassten Kalenderwochen (jeweils Summe der Top5): 2.943 Forenbeiträge

Mittelwert 2018: 3.384 Forenbeiträge (jeweils Summe der Top5).

Mittelwert 2019 nach 52 Kalenderwochen: 3.630 Forenbeiträge (jeweils Summe der Top5). Damit liegt der bisherige Jahresdurchschnitt 2019 mittlerweile um knapp 7% über dem des Jahres 2018.

Vollständigen Artikel lesen

Telepolis - Aufreger der Woche Übersicht zu den meist kommentierten Beiträgen in der 2. Kalenderwoche 2020 (06.01.2020 - 12.01.2020)

Telepolis ist ein Online-Magazin zu Themen aus Politik, Naturwissenschaften, Medien. Wichtiger Bestandteil ist das Leser-Forum, in dem meist sehr kontrovers diskutiert wird, das nur in allerseltensten Fällen moderierende Eingriffe erdulden muss.

Dieses Forum ist auch das Kriterium für meine Auswahl der Aufreger. Ausgewählt werden in jeder Woche die fünf am meisten kommentierten Telepolis-Beiträge.

Beiträge zum Klimawandel sind immer für eine angeregte oder auch aufgeregte Diskussion gut, allerdings schaffen es die Artikel oft nicht unter die Top5. Doch in dieser Woche belegte Wolfgang Pomrehns Artikel Globale Erwärmung geht immer weiter mit 1.146 Kommentaren den ersten Platz.

Dank zweier vielfach kommentierter Artikel zum Thema Klimawandel ging es weiter bergauf, insgesamt 4.234 Foreneinträge konnten die Top5-Artikel auf sich vereinen. In den vergangenen Wochen des Jahres 2019 gab es diese Werte:

  • in der 1. Kalenderwoche des Jahres 2020 3.587 Foreneinträge
  • in der 2. Kalenderwoche des Jahres 2020 4.234 Foreneinträge

Mittelwert der 17 im Jahr 2017 erfassten Kalenderwochen (jeweils Summe der Top5): 2.943 Forenbeiträge

Mittelwert 2018: 3.384 Forenbeiträge (jeweils Summe der Top5).

Mittelwert 2019 nach 52 Kalenderwochen: 3.630 Forenbeiträge (jeweils Summe der Top5).

Mittelwert 2020 nach 2 Kalenderwochen: 3.910 Forenbeiträge (jeweils Summe der Top5).

Vollständigen Artikel lesen

Telepolis - Aufreger der Woche Übersicht zu den meistkommentierten Beiträgen 46. Kalenderwoche 2017 (13.11.2017- 19.11.2017)

Telepolis ist ein Online-Magazin zu Themen aus Politik, Naturwissenschaften, Medien. Wichtiger Bestandteil ist das Leser-Forum, in dem meist sehr kontrovers diskutiert wird, das nur in allerseltensen Fällen zensiert wird.

Dieses Forum ist auch das Kriterium für meine Auswahl der Aufreger. Ausgewählt werden in jeder Woche die fünf am meisten kommentierten Telepolis-Beiträge.

Herausragend in der 46. Kalenderwoche war der Artikel von Nico Beckert vom 16. November 2017, der sich mit dem Zusammenhang von Wohnungsmangel und Flüchtlingspolitik beschäftigte.

Insgesamt verzeichneten die 5 am meisten kommentierten Beiträge insgesamt 2.563 Foreneinträge. Das sind etwa 10% weniger als in den letzten beiden Wochen.

  • in der 36. Kalenderwoche 2.806 Foreneinträge
  • in der 37. Kalenderwoche 3.341 Foreneinträge
  • in der 38. Kalenderwoche 5.069 Foreneinträge
  • in der 39. Kalenderwoche 2.909 Foreneinträge
  • in der 40. Kalenderwoche 2.317 Foreneinträge
  • in der 41. Kalenderwoche 2.452 Foreneinträge
  • in der 42. Kalenderwoche 2.173 Foreneinträge
  • in der 43. Kalenderwoche 1.964 Foreneinträge
  • in der 44. Kalenderwoche 2.835 Foreneinträge
  • in der 45. Kalenderwoche 2.898 Foreneinträge
Vollständigen Artikel lesen