Telepolis - Aufreger der Woche Übersicht zu den meistkommentierten Beiträgen 38. Kalenderwoche 2017 (18.09.2017- 24.09.2017)

Telepolis ist ein Online-Magazin zu Themen aus Politik, Naturwissenschaften, Medien. Wichtiger Bestandteil ist das Leser-Forum, in dem meist sehr kontrovers diskutiert wird, das nur in allerseltensen Fällen zensiert wird.

Dieses Forum ist auch das Kriterium für meine Auswahl der Aufreger. Ausgewählt werden in jeder Woche die fünf am meisten kommentierten Telepolis-Beiträge.

Die 38. Kalnderwoche war geprägt durch die publizitischen Auseinandersetzungen um die Bundestagswahl, wobei insbesondere die AfD im Mittelpunkt stand. In der 38. Kalenderwoche 2017 vom 18.09.2017- 24.09.2017 war der eindeutig am häufigsten kommentierte Beitrag wiederum ein Artikel von Tomasz Konicz mit der Überschrift AfD: Keiner kann mehr sagen, von alldem nichts gewusst zu haben, der 2.040 mal kommentiert wurde.

Auch sonst ging es bei den Aufregern um Bundestagswahlen, Integration, Zuwanderung. Natürlich wirkten sich gerade am Sonntag den 23. September 2017 die (vorläufigen) Ergebnisse der Bundestagswahlen 2017 in einer regen Diskusssionbeteilung aus. Der Artikel von Florian Rötzer CDU und SPD verlieren dramatisch, auch die CSU bricht ein vom Wahlabend hat bislang knapp 1.000 Kommentare. Auch wenn diese zahl wohl noch zunehmend wird ist nicht damit zu rechnen, dass der rekordhalter vom Thron gestoßenm wird.

Insgesamt verzeichneten die 5 am meisten kommentierten Beiträge insgesamt 5.069 Foreneinträge. Das ist ein neuer Rekord. Vorher waren es:

  • in der 36. Kalenderwoche 2.806 Foreneinträge
  • in der 37. Kalenderwoche 3.341 Foreneinträge

CDU und SPD verlieren dramatisch, auch die CSU bricht ein

Die AfD erreicht aus dem Sprung 13 Prozent und will Merkel "jagen", die SPD will in die Opposition

Florian Rötzer 23. September 2017, 18:15 Uhr 1090

Artikellink: https://www.heise.de/tp/features/CDU-und-SPD-verlieren-dramatisch-auch-die-CSU-bricht-ein-3839560.html

Das Wort zum Wahlsonntag

Die Deutschen wählen aus Angst die derzeitigen Regierungsparteien. Warum wird die Ignoranz von Gemeinwohl-Interessen eigentlich akzeptiert?

Joachim Schappert 23. September 2017, 16:00 Uhr 584

Artikellink: https://www.heise.de/tp/features/Das-Wort-zum-Wahlsonntag-3839247.html

Pech oder Glück: Der AfD fehlt charismatisches Führungspersonal

Es gärt: Nach einer Umfrage findet jeder sechste Deutsche die "Merkel-muss-weg"-Rufe richtig, 40 Prozent sehen sich von der Politik im Stich gelassen

Florian Rötzer 23. September 2017, 00:00 Uhr 614

Artikellink: https://www.heise.de/tp/features/Pech-oder-Glueck-Der-AfD-fehlt-charismatisches-Fuehrungspersonal-3839242.html

National und Neoliberal

Der Extremismus der AfD ist ein Extremismus der Mitte - er entspringt dem neoliberalen Mainstream

Tomasz Konicz 22. September 2017, 00:00 Uhr 741

Artikellink: https://www.heise.de/tp/features/National-und-Neoliberal-3837939.html

AfD: Keiner kann mehr sagen, von alldem nichts gewusst zu haben

Muss die AfD inzwischen als eine Nazipartei bezeichnet werden, da sie immer offener an nationalsozialistische Ideologie anknüpft?

Tomasz Konicz 19. September 2017, 00:00 Uhr 2040

Artikellink: https://www.heise.de/tp/features/AfD-Keiner-kann-mehr-sagen-von-alldem-nichts-gewusst-zu-haben-3834973.html

Tags dieses Beitrags: Bundestagswahl AfD Telepolis